Versionsinformationen zum MDaemon-Server V19.5

MDaemon 19.5.1 - 2019-11-04

ZUR BESONDEREN BEACHTUNG

[16456] Es stehen jetzt gehostete E-Mail-Lösungen mit MDaemon Private Cloud zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.altn.com/Products/MDaemon-Private-Cloud/.

[22444] Die Leistungsmerkmale für LetsEncrypt wurden aktualisiert und nutzen jetzt ACME v2. Diese Aktualisierung wurde notwendig, da LetsEncrypt die Unterstützung für ACME v1 einstellt. Für die Nutzung von LetsEncrypt sind ab jetzt PowerShell 5.1 und das .Net Framework 4.7.2 erforderlich.

BEHOBENE FEHLER

MDaemon 19.5.0 - 2019-10-15

ZUR BESONDEREN BEACHTUNG

[21908] Einige Einstellungen, wie etwa die Lizenzschlüssel, wurden von \MDaemon\App\MDaemon.ini nach \MDaemon\LocalData\LocalData.ini verschoben. Falls Sie auf eine frühere Programmversion zurück wechseln müssen, kann diese frühere Programmversion die Einstellungen nicht an den Stellen auffinden, an die sie durch die vorliegende Installationsroutine verschoben wurden. Die Installationsroutinen der früheren Programmversionen fordern daher zur Eingabe eines Lizenzschlüssels auf. Sie können dies vermeiden, indem Sie vor der Installation einer früheren Programmversion die Einstellungen in die Datei MDaemon.ini zurück kopieren oder eine Sicherungskopie der Datei MDaemon.ini aus der Zeit vor dem Versionswechsel wieder herstellen.

BESONDERS WICHTIGE NEUE LEISTUNGSMERKMALE

[21228] Neues Webmail-Design Mobile

Webmail: Das Design Mobile wurde durch eine modernere Benutzeroberfläche ersetzt, die auch mehr Leistungsmerkmale bietet. Die Funktionen in der Nachrichtenliste umfassen jetzt auch benutzerdefinierte Kategorien, das vorübergehende Ausblenden von Nachrichten, das Sortieren nach gekennzeichneten, ungelesenen und ausgeblendeten Nachrichten, das Sortieren nach Spalten und das Zurückrufen von Nachrichten. Die Kalenderfunktionen umfassen jetzt auch den Im- und Export von Kalendereinträgen als kommagetrennte (CSV-) Dateien und ICS-Dateien, das Hinzufügen externer Kalender, das Erstellen privater Verknüpfungen für den Zugriff auf die Kalender, das Veröffentlichen der Kalender und das gleichzeitige Betrachten mehrerer Kalender. Die Funktionen zum Verfassen von Nachrichten umfassen jetzt auch die zeitversetzte Zustellung, die Nutzung mehrerer Signaturen, Nachrichten im Format Text und HTML und die Nutzung von Vorlagen für E-Mail-Nachrichten. Zu den weiteren neuen Funktionen zählen die Verwaltung der Filter per Drag and Drop, der Editor für mehrere Signaturen, erweiterte Verwaltungsoptionen für Ordner, Benachrichtigungen, die Verwaltung der Spalten und der Kategorien per Drag and Drop, und einiges mehr. Falls Sie Webmail in die IIS eingebunden haben, sind zusätzliche Anpassungen in der Konfiguration erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Artikel 1236 in der Wissensdatenbank.

[7402] Verwaltung von Client-Signaturen

Es können jetzt Signaturen konfiguriert werden, die an unterstützte E-Mail-Clients (Webmail und MDaemon Connector) übermittelt werden können. Sie können unter Einstellungen | Server-Einstellungen | Client-Signaturen eine Standard-Signatur für die Clients einrichten. Sie können auch mithilfe des Konfigurationsdialogs "Client-Signaturen" im Domänen-Manager getrennte Signaturen für jede Domäne einrichten. Mithilfe von Makros wie $CONTACTFULLNAME$ und $CONTACTEMAILADDRESS$ können Sie die Signaturen automatisch an die Benutzer anpassen. Hierzu werden Daten ausgewertet, die in den Kontaktdaten der Benutzer enthalten sind, wie sie im Ordner Öffentliche Kontakte der jeweiligen Domäne gespeichert sind. Mithilfe des Makros $ATTACH_INLINE:Dateiname$ können Sie Grafiken nahtlos (inline) in die HTML-Signaturen einbinden. Nachdem Sie den Text für die Signatur eingegeben haben, erscheint die Signatur in Webmail unter der Bezeichnung "System"; sie ist dann die Standard-Signatur für die betreffenden Benutzer. Sie können diese Signaturen im Konfigurationsdialog Einstellungen | Web- & IM-Dienste | Webmail | Einstellungen systemweit aktivieren und deaktivieren. Sie können die Signaturen nach Domänen getrennt im Konfigurationsdialog "Webmail" des Domänen-Managers aktivieren und deaktivieren. Für den MDaemon Connector können Sie den Namen der Signatur und die zugehörigen Einstellungen im Konfigurationsdialog Einstellungen | MDaemon Connector | MC-Client-Einstellungen | Signatur konfigurieren; hierzu ist der MDaemon Connector ab Version 6.5.0 erforderlich, und die Übermittlung der Einstellungen an die MC-Benutzer muss aktiv sein. In anderen Mailclients kann das Makro $CLIENTSIGNATURE$ genutzt werden; es veranlasst den Server, die Client-Signatur in die Nachrichten einzufügen, in denen es erscheint.

ÄNDERUNGEN UNE NEUE LEISTUNGSMERKMALE

BEHOBENE FEHLER

MDaemon ist eine eingetragene Marke von MDaemon Technologies, Ltd.
Copyright ©1996-2019 MDaemon Technologies, Ltd.